Lyonsia Turton, 1822

Die Muscheln der Gattung Lyonisia werden auch Schnbelmuschel genannt. Es handelt sich hier um kleine Salzwasser Muscheln. Mitglieder aus dieser Familie haben ungleiche, längliche  Muschelhälften, die fast gleichseitig sind. Die rechte Hälfte ist etwas stärker gebogen als die linke. Normalerweise befinden sich keine Zähne an den Muschelhälften.  Das Band, mit dem die Muschelhälften verbunden sind befindet sich in einer internen kleinen Vertiefung.

In dieser Familie gibt es 72 Arten.

 

Systematische Zuordnung:

Animalia/Mollusca/Bivalvia/Autobranchia/Heteroconchia/Euheterodonta/Anomalodesmata/Pandoroidea/Lyonsiidae/Lyonsia

Die hier gezeigte Art :

Lyonsia norwegica (Gmelin, 1791)

Fundort: Mittelmeer, La Dramont, Südfrankreich 43°24'43.4"N 6°51'16.0"E

Die Probe aus der die Gehäuse ausgelesen wurden stammen von einer Aufsammlung aus dem Jahre 1974 von H. Voigt und wurden mir vom Senckenberg Forschungsinstitut zur Verfügung gestellt.

 

Lyonsia norwegica (Gmelin, 1791); Mollusca, Gastropoden, Foraminiferen, Foraminifera, Fora, Senckenberg, La Dramont, Frankreich, Mittelmeer
Bild 1: Art: Lyonsia norwegica (Gmelin, 1791), 1884 aus La Dramont, Frankreich, Mittelmeer
Lyonsia norwegica (Gmelin, 1791); Mollusca, Gastropoden, Foraminiferen, Foraminifera, Fora, Senckenberg, La Dramont, Frankreich, Mittelmeer
Bild 2: Art: Lyonsia norwegica (Gmelin, 1791), 1884 aus La Dramont, Frankreich, Mittelmeer
Lyonsia norwegica (Gmelin, 1791); Mollusca, Gastropoden, Foraminiferen, Foraminifera, Fora, Senckenberg, La Dramont, Frankreich, Mittelmeer
Bild 3: Art: Lyonsia norwegica (Gmelin, 1791), 1884 aus La Dramont, Frankreich, Mittelmeer